Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Zentrum sanfte Geburt

 

 

 

§ 1 Allgemeines

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die zwischen  Zentrum sanfte Geburt und den Kunden abgeschlossen werden.

 

 

 

§ 2 Anmeldung und Vertragsschluss

Anmeldungen sind persönlich vor Ort, telefonisch, schriftlich oder online möglich.

Ein Vetrag kommt jedoch erst mit dem Eingang der Anmeldeformulare ihrerseits zustande und ist somit verbindlich.

Bei Kursanmeldungen berücksichtige ich die Reihenfolge des Eingangs.

 

 

Ist die maximale Teilnehmerzahl überschritten oder die minimale Teilnehmerzahl nicht erreicht, werde ich Sie umgehend hiervon in Kenntnis setzen und ggf. Ausweichtermine anbieten.

 

 

 

§3 Geburtsvorbereitungskurse, Gruppenkurse

 

Da die Kursstunden aufeinander aufbauen, ist es nicht möglich, eine Teilnehmerin während des laufenden Kurses durch eine andere zu ersetzen. Die Kursleitung behält ihren Gebührenanspruch auch dann, wenn die Teilnehmerin einzelne Stunden versäumt. Es ist unerheblich, aus welchem Grund die Teilnahme nicht erfolgte. Die Kursleitung ist berechtigt, einzelne Kursstunden kurzfristig zu verlegen.

 

 

 

§4 Ausbildung Schwangerschaftsmassage

 

Ich weiße daraufhin, dass der erfolgreich absolvierte Kurs die Teilnehmer nicht zur Durchführung von medizinischen Heilbehandlungen an Schwangeren berechtigen. Der Kurs vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, die in ihrer Wirkung ausschließlich präventiv, kosmetisch und wohltuend angewendet werden sollen. Das ausgestellte Zertifikat berechtigt nicht zur Erstellung von Diagnosen und Rezepten, sowie nicht zur Erteilung von ärztlich verschriebenen Heilbehandlungen.

 

Des Weiteren berechtigt eine erfolgreiche Kursteilnahme nicht, gesetzlich geschützte Berufsbezeichnungen wie z.B. Masseur/in, oder Physiotherapeut/in zu führen. Die angebotene Ausbildung ist nicht mit staatlich anerkannten Ausbildungsberufen, wie z.B. Physiotherapeut, medizinischer Bademeister und Masseur gleichzusetzen.

 

 

 

§5 Rücktritt

 

Ein Rücktritt von Kursen ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Bereits bezahlte Gebühren werden rückerstattet.

 

Bei einem Rücktritt 13 bis 7 Tagen vor Kursbeginn wird 50% der Kursgebühr erhoben.

 

Bei einem späteren Rücktritt oder bei Nichterscheinen ist die vollständige Kursgebühr zu entrichten. Sollte der Platz durch einen Nachrücker der Warteliste wieder belegt werden, entfallen alle Gebühren.

 

 

 

Rücktritt Einzelstunden/ Schwangerschaftsmassage

 

Ein Rücktritt von Einzelstunden/ Schwangerschaftsmassage ist bis 24 Stunden vor unserem Termin möglich. Auch hier werden bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet.

 

Bei späterer Absage oder Nichterscheinen ist die vollständige Gebühr fällig.

 

  

 

§ 6 Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen ihren Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir mittels einer eindeutigen Erklärung (E-Mail oder per Post) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

 

 

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werde ich alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben,  unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei mir eingegangen ist.

 

 

§ 7 Fälligkeit und Zahlungsbedingungen

 

Mit Ihrer Anmeldung werden folgende Zahlungsbedingungen anerkannt:

 

Die Gebühren können überwiesen oder bar beglichen werden, je nach Vereinbarung des jeweiligen Vertrages.

 

 

§ 8 Kursabsagen

 

Ich behalte mir aus organisatorischen Gründen vor, Kurse zeitlich zu verschieben bzw. zusammenzulegen. In diesem Fall wird die Kursteilnehmerin unverzüglich über die Änderung in Kenntnis gesetzt.

 

Ich behalte mir vor, Kurse aus wichtigem Grund  (z.B. in Folge einer Krankheit) abzusagen.  In diesem Fall wird der Kursteilnehmerin unverzüglich durch mich von dem Kursausfall in Kenntnis gesetzt.

 

Ich werde Ihnen einen oder mehrere mögliche Ausweichtermine benennen. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. Auch hier werden die geleisteten Zahlungen vollständig bzw. anteilig zurückerstattet. Weitere Ansprüche des Kunden wegen der Kursabsage werden hiermit ausgeschlossen.

 

 

§ 9 Datenschutz

 

Personenbezogene Daten des Kunden werden von mir ausschließlich im Einklang mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, erhoben, verarbeitet und gespeichert.